inform Yoga Quigong

Qigong

Meditation in Bewegung

Qi (tschi) bedeutet „Energie“ (auch „Lebensenergie“) gong (gung) bedeutet „Arbeit“ oder „Übung“ Es gibt unterschiedliche Schreibweisen, die aber das Gleiche bedeuten, zum Beispiel: Qi Gong, Qigong, Chi Gong Die fließenden, meditativen Bewegungen des Qigong wurden in langjähriger klinischer Praxis weiterentwickelt. Sie sind in ihrer äußeren Form relativ unkompliziert und gut zu erlernen. Sie verbinden Elemente der Kampfkunst mit Aspekten der Lebenspflege. Die achtsamen Bewegungen bewirken ein Gefühl von Ruhe und geistiger Klarheit. Jeder, ob alt oder jung, ob Mann oder Frau kann von den zahlreichen, wohltuenden Wirkungen von Qigong profitieren.

Qigong ist hilfreich bei:

Schlafstörungen, Stress, chronischen Schmerzerkrankungen (Fibromyalgie), Rücken- und Gelenkschmerzen